Unsere Krippengruppen

Wir bieten eine Ganztagsgruppe mit einer Betreuungszeit von 8.00 bis 16.00 Uhr und eine Halbtagsgruppe mit einer Betreuungszeit von 8.00 bis 14.00 Uhr.
Ein Frühdienst ab 7.00 Uhr kann in einem Halbstunden-Rhythmus hinzugebucht werden.

Unsere beiden hellen Krippengruppenräume sind jeweils 40 qm groß und bieten den Kindern viel Raum für Bewegung und Gestaltung. An jeden Raum sind ein Wickelraum und ein Schlafraum angeschlossen. Der Bewegungsraum, der Spielflur und unser Essensraum bieten den Kindern weitere Möglichkeiten zur Entfaltung.

Eine feste Gruppenzugehörigkeit bilden die Struktur unserer Krippe. Jedes Kind hat eine feste Gruppe und eine/einen Bezugserzieher*in, die das Kind kontinuierlich beobachtet und begleitet. So können Vertrauen und tragfähige Beziehungen entstehen.

Situationsorientiert arbeiten bedeutet für uns, wir beobachten die Kinder unserer Gruppe genau und erfahren dadurch, mit welchen Themen sich einzelne Kinder besonders beschäftigen, was die ganze Gruppe interessiert oder ob es Besonderheiten im sozialen Miteinander gibt.
Wir wählen ein Thema aus und bereiten es altersgerecht vor. Das Engagement und die Sichtweise der Kinder bestimmen ganz wesentlich den Projektverlauf.

Zu unserem Tagesverlauf in der Krippe gehören

  • Entspanntes Ankommen, Austausch mit den Eltern.
  • Gemeinsames Frühstück, das von den Erziehern organisiert wird
  • Sing- und Spielkreis.
  • Regelmäßige Wickelzeiten
  • Zeit zum Spielen und Entdecken, mal drinnen und mal draußen.
  • Angebote z.B. Spaziergänge in die Natur oder zum Einkaufen, Abenteuerlandschaften im Bewegungsraum, Fahrzeuge fahren in unserem Spielflur, backen oder zusammen kochen.
  • Ein gemeinsames Mittagessen
  • Individuelle Schlafenszeiten

Elementargruppe

Betreuungszeit:
Von 8.00 bis 16.00 Uhr betreuen wir in dieser Gruppe 15 Kinder zwischen 3 und 6 Jahren.
Die Eltern bringen ihre Kinder in der Zeit von 8.00 bis 8.30 Uhr in die Kita „Lütte Lüüd“, wenn der Frühdienst nicht extra gebucht wurde.

Um 8.30 Uhr verlässt die Gruppe das Kitagelände und begibt sich auf Exkursionen in die Umgebung. Jedes Kind hat seinen Rucksack mit Frühstück, Trinkflasche und einer Sitzunterlage dabei.
Am Vormittag erkunden die Kinder mit zwei Erzieher*innen die Stadt Barmstedt.
Je nach Themenbereich, orientiert am Interesse der Kinder und der Wetterlage, geht es mal an den See, aufs Feld, in den Wald, auf den Wochenmarkt, in die Bücherei, zur Spieliothek oder auf einen der Spielplätze.

Unser Konzept ermöglicht den Kindern altersgemäßes Lernen in Sachzusammenhägen. Für die Gesundheit und ausdauernde Belastbarkeit des Kindes sind Aktivitäten wie Gehen und Laufen von elementarer Bedeutung. Auf den vielen Spiel- und Freiflächen Barmstedts bieten sich zusätzlich spannende und abwechslungsreiche Bewegungsmöglichkeiten.
Die Gruppe kehrt gegen 12.00 Uhr in die Kita, zum Mittagessen in unserem Kinderrestaurant, zurück. Nach dem Essen wird gemeinsam der nächste Tag geplant.
Am Nachmittag nutzt die Gruppe die vielfältigen Möglichkeiten in der Kita.
Die Kinder haben Zeit und Raum, individuellen Bedürfnissen und Neigungen nachzukommen. Projekte werden in dieser Zeit vertieft.
Die Eltern holen Ihre Kinder bis 16.00 Uhr wieder ab. Der Zugang zum kostenpflichtigen Spätdienst ist möglich.

Der Gruppenraum schließt direkt an den Bewegungsraum an. Das Kinderrestaurant sowie der Spiel-Flur und unser heimeliges Außengelände stehen den Kindern am Nachmittag zur Verfügung. Einen eigenen Waschraum haben unsere „Großen“ natürlich auch.

Diese Räumlichkeiten nutzen wir auch vormittags, wenn es bei Sturm und Gewitter draußen viel zu gefährlich wäre.